LJ Bogen

News

Sonnwendfeuer Franking

Bereits am Montag vorher haben wir mit den Aufbauarbeiten begonnen. Dank der zahlreichen Reisigspenden unserer Bürger hat der Haufen eine neue Rekordgröße erreicht. Mit viel Eifer haben täglich rund 10 Landjugendliche dafür gesorgt, dass die Festwiese zu einem gemütlichen Ort für unsere Veranstaltung wird.

… und jährlich grüßt der Regenschauer

Am höchsten Punkt von Franking, in Holzleithen, mit Ausblick auf das wunderbare Bergpanorama im angrenzenden Salzburger Land, nahm unser Sonnwendfeuer ihren Lauf. Wie es der Wettergott so will, hat er uns auch diesmal pünktlich um 19 Uhr (zu Beginn der Veranstaltung) den letzten kurzen Regenschauer vorbeigeschickt. Da unsere Gäste das jährliche Schauspiel bereits kennen, sind kurz darauf trotzdem viele Besucher, ausgerüstet mit Regenschirmen und Gummistiefeln zu uns gekommen. Zur Stärkung gab’s neben Leberkäse und Käsekrainer, auch deftige Bosna und selbstgemachte Kuchen und Pofesen. Unsere braven Marketenderinnen haben die Kälte durch leckere Schnäpse und Liköre, gesponsert von unserer Fahnenmutter Gabi Schnitzinger und dem Hirschbauer Sigi Pfaffinger, vertrieben. Um die Wartezeit bis zum Anzünden des Feuers zu verkürzen, hatte man entweder die Möglichkeit an unserem Schätzspiel teilzunehmen oder sich beim Nagelstock eine Runde Getränke auszuspielen. Um 22 Uhr versammelten sich zahlreiche Schaulustige rund um den Reisighaufen, der von unseren Burschen, in Anwesenheit der Feuerwehr entzündet wurde. Das flackernde Licht und die Wärme der Flamme hielten die Besucher noch lange bei Laune und schon ging auch dieses Spektakel wieder zu Ende.

Hier auch noch das Ergebnis unseres Schätzspiels

Wie viele Mitglieder hat die gesamte Landjugend Bezirk Braunau laut Datenbank?
Stand: 28.06.17         
Antwort: 1915

  1. Diana Hofmann (1910)

  2. Claudia Wolfersberger (1922)

  3. Thomas Gruber (1927)

  4. Landjugend St. Pantaleon (1901)

  5. Franz Müller (1900)

Bedanken dürfen wir uns zuallererst bei unserem Bürgermeister Josef Lasser um die Erlaubnis, das Feuer auf seinem Grund zu entzünden. Er hat uns auch das notwendigste, den Strom zur Verfügung gestellt. Ein Feuer ohne Holz kann es natürlich auch nicht geben, daher ein herzliches Dankeschön an alle Reisigspender aus ganz Franking. Des Weiteren dürfen wir jedes Jahr beim ehemaligen Kaufhaus Hintermayr unser Brauereiinventar anliefern lassen. Zu guter Letzt sind wir uns allen Mitgliedern für die ausdauernde Arbeit beim Auf- und Abbau sehr verbunden.

Erkenntlich zeigen durften wir uns mit einem großen Geschenkskorb bei der Renzl Mühle, die uns die letzten Jahre einen dauerhaften Lagerplatz für unsere Schirmbar zur Verfügung gestellt hat, jedoch in Zukunft wegen Umbau nicht mehr verwendet werden kann. Danke!

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.